Zum Hauptinhalt springen

Rückruf

Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer und Sie erhalten schnellstmöglich einen Rückruf.

Telefon 02294 90282 • Mobil 0175 8307499  o. 0151 52911720 • Mail info@schaedlingsschreck.de
Öffnungszeiten Montag - Freitag 08:00 - 16:30 Uhr - Termine nach Vereinbarung

Rattenköderstation RFR 1.0

Rattenköderstation RFR 1.0 für Kanalsysteme

Die Köderstation ist so konzipiert, dass kein Ausspülen des Giftköders möglich ist. Angenagtes Ködermaterial somit nicht auf der Berme landen und anschließend in den Wasserkreislauf gelangen.

Sie ist gemacht für Akutbekämpfungen im Kanalsystem effizient und sicher durchzuführen.
 

Ihre Vorteile:

  • Köderstationen können mit Ködern vorzeitig bestückt werden
  • Schnelles Wechseln der Klemmstangen für unterschiedliche Schacht durchmesser
  • Schnelles Einsetzen der Stationen in das Kanalsystem (Keine langen Wartezeiten im Straßenverkehr)
  • Kurze Kontrollzeiten der Fallensysteme, sowie Reinigung (Beide Seiten durch Schraubdeckel erreichbar)

Die Köder werden mittels Ring am oberen Deckel befestigt. Die Köderstation ist von zwei Seiten begehbar, sodass die Ratten einen Fluchtweg erkennen können. Die schräg angebrachten Rohre dienen zum Eintritt in die Falle. Sie sind so angeordnet, dass wenn ein Rückstau im Kanalsystem geschieht, das Wasser zwar die Eintrittsöffnungen erreicht, aber durch das Prinzip einer Taucherglocke ein Gegendruck erreicht wird. So bleibt der  Köder unversehrt. Im mittleren Teil der Köderstation, wo der Köder sich befindet, ist ein kleiner Trichter integriert. Dort können die Ratten sich
hinsetzen und fressen.

Angenagtes Ködermaterial, welches die Ratten nicht aufnehmen, fällt durch den Trichter nach unten in den Deckel. Dieser kann abgeschraubt und leicht gereinigt werden. Optional kann man einen Becher in den unteren Teil einsetzen, um die Falle einfacher und schneller reinigen zu können.

Das Einsetzen der Köderfalle in das Kanalnetz erfolgt mittels Teleskopstange, die bis 4,0m ausgezogen werden kann. Die Falle wird auf die Berme abgesetzt und die Klemmstange wird gegen die gegenüberliegende Schachtwand fallen gelassen. Dort wird die Falle dann gegen Umkippen oder Wegspülen verkantet. Zusätzlich ist an dem unteren Klappmechanismus ein Federstahl angebracht, der ebenfalls den unteren Teil der Falle gegen die Schachtwand drückt.

Die Klemmstangen sind feuerverzingt und für Standartschächte mit 1,0m Durchmesser vorgesehen. Optional gibt es sie auch für Schächte mit 0,80m oder 1,25m Durchmesser. Sie können mittels eines Sicherungssplints schnell gewechselt werden. Zum Transport im KFZ kann man die Klemmstangen seperat legen und vor Ort anbringen. Das spart Platz.

Legen Sie Wert auf eine persönliche Beratung und gute Zusammenarbeit?

Dann zögern Sie nicht! Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot, welches auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.
Infos unter 02294-90282 oder info@schaedlingsschreck.de

Neugierg?

Dann schauen Sie sich unsere Video-Produktvorstellung auf YouTube an:

IHK geprüfter Schädlingsbekämpfer und staatlich anerkannter Desinfektor.